Trachtenmarkt 4. und 5. Juni 2011

Auch 2011 findet, wie bereits im Vorjahr ein großer Trachtenmarkt im Marktplatz Neubeuern statt. Am 4. und 5. Juni 2011 ist es soweit.

Rund 60 Handwerker, die alles um die Tracht in echter Handarbeit anfertigen, lassen sich in bei der Herstellung über die Schulter schauen.

Obwohl der Trachtenmarkt in Neubeuern erst das zweite mal stattfindet, ist er bereits der zweitgrößte Trachtenmarkt in Bayern.


„Allerhand Gwand“

Am 4. und 5. Juni 2011 findet zum zweiten Mal der große Trachtenmarkt auf dem schönen Neubeurer Marktplatz statt, der genau die richtige Kulisse für die über 60 Handwerker bietet. Sie werden Ihnen die ganze Pracht der Tracht offenlegen: Vom richtigen Stoff bis zum passenden Schmuck. Manchen können Sie vor Ort über die Schulter schauen, beim Korbflechten, Schnitzen oder Sticken. Auf dem zweitgrößten Trachtenmarkt Bayerns finden Sie alles, was zur Tracht gehört: Knöpfe aus Hirschhorn, das richtige Messer, den passenden Hut auf Ihren Kopf, ein seidenes Tuch für den Ausschnitt, antike Lederhosen und Joppen, bestickte Mieder, Gamsbärte, Federn, Edelweiß aus Hirschhorn, Halsbandl und Ohrringe. Bei den prächtigen Trachtenvorführungen bekommen Sie bestimmt Lust auf Tracht! Lassen Sie sich verführen vom reichhaltigen Angebot und genießen Sie diesen ganz besonderen Markttag auf diesem besonderen Platz!

Die Kinder können gemäß unserem Motto „Allerhand Handwerk“ bei einigen Handwerkern mitarbeiten.

Unser Federkielsticker hat sich bereit erklärt den Kinder die Kunst der Lederverarbeitung näher zu bringen. Er wird mit den Kindern ein kleines Stück Leder punzieren.

Auch unsere Damen vom Handfilzstand fertigen mit den Kindern kleine Kunstwerke aus Wolle . Einen Einblick in die hohe Kunst des Schmiedens erhalten die Kinder in der am Marktplatz ansässigen Schmiede von Georg Poll, dem sie bei seinem uralten Handwerk über die Schulter schauen dürfen und auch ein bisserl selbst Hand anlegen können. Filigraner geht es bei Elisabeth Krier zu, bei der die Dirndl versuchen können ein Samthalsband passend zum feschen Gwand zu sticken.

Ein sehr altes und früher sehr wichtiges Handwerk dürfen die Kinder bei unserem Honigstand ausüben. Hier werden aus Bienenwachs Kerzen gezogen und dann verziert.

Die selbst gemachten Kunstwerke, darf jedes Kind als Erinnerung mit nach Hause nehmen.

„Und zum gwinna gibt’s a wos“

Außer „Hand“-arbeit haben wir uns für die Kinder auch ein bisserl „Hirn“-arbeit überlegt.

Es wird in diesem Jahr eine Wissensschnitzeljagd auf dem Marktplatz geben. Die Wissensschnitzeljagd stellt verschiedene Fragen über die auf dem Marktplatz befindlichen Häuser und deren Bemalung und über das Schiffleitmuseum. Dank der freundlichen Unterstützung durch die Neubeurer Geschäftsleute können wir während des Marktes 2 x täglich für die ersten Plätze kleine Gewinne verlosen. Jeder unserer Teilnehmer erhält jedoch ein kleines, süßes Geschenk!

Wer nach der Tour über den Marktplatz noch nicht müde ist, kann sich noch beim „Maßkruag-Scheibn“ mit Richard Leitner vergnügen. Bei diesem Spaß für Groß und Klein kosten drei Schuß 1,00 €. Pro Treffer ins Zentrum erhält der Schütze eine Limo- oder Biermarke!

Zur Tracht gehört natürlich die richtige Musik, darum bleiben Sie doch gleich da, denn am Abend geht es weiter mit einem Hoagascht unter dem Motto „S’Fruahjahr is ummi, in Summa geht’s eini“ in der gemütlichen Guttenberg-Tenne, gleich neben dem Markt (Karten erhalten Sie für 8,00 € ab 18.04.2011 in der Schreibstube Brakels, Neubeuern oder an der Abendkasse).

Am Sonntag klingt der Neubeurer Marktplatz, wenn es ab 11 Uhr heißt: „Klingendes Inntal“. Sechs Blasmusikkapellen werden den Marktplatz abwechselnd mit ihren wunderbaren Klängen erfüllen!

Natürlich gibt es herrliche bayerische Schmankerl und das richtige Getränk dazu: Ein süffiges Bier und natürlich jede Menge alkoholfreie Getränke!

Die Mitglieder des „Beurer Gwands“ vom V.T.E.V. „Edelweiß“ Neubeuern freuen sich auf Sie!

 Geplanter Zeitablauf für Trachtenmarkt

 

Samstag 04.06.2011

Sonntag 05.06.2011

 

 

 

Während des ganzen Tages findet an beiden Tagen für Kinder „Maßkruag-Scheibn“ mit Richard Leitner,
Kerzen drehen mit Fr. Konrad (Honigstand)  und Filzen mit Frau Beblo und Frau Stephan statt.
Vor dem Schiffleutmuseum wird eine Plätte geschoppt und im Schiffleutmuseum finden Führungen statt.

 

 

 

10.00 Uhr

Beginn Trachtenmarkt

Beginn Trachtenmarkt

 

 

 

10.30 Uhr

Eröffnung Bürgermeister Josef Trost

 

 

Grußwort des Vereins

 

11.00 Uhr

 

Musikkapelle Flintsbach

 

 

 

11.30 Uhr

Salzburger Land Trachtenpräsentation + Tänze

Kinder- und Jugendchor -Musikgemeinschaft-

 

 

 

12.00 Uhr

Salzburger Land Trachtenpräsentation + Tänze

 

 

 

 

12.15 Uhr

Salzburger Land Trachtenpräsentation + Tänze

Musikkapelle Brannenburg

12.45 Uhr

Salzburger Land Trachtenpräsentation + Tänze

 

13.00 Uhr

Kindertrachtengruppe -Trachtenverein Neubeuern-

Filzen mit Kindern Frau Stephan/Frau Beblo

 

 

 

13.15 Uhr

Verlosung Schnitzljagd

 Verlosung Schnitzljagd

     

13.30 Uhr

Trachtenpräsentation Trachtenverein Neubeuern  Beurer Gwand/Gebirgstracht

 

 

 

 

13.30 Uhr

Punzieren mit Kindern Christian Fankhauser

Musikkapelle Bad Feilnbach

 

 

 

14.00 Uhr

 

Kindertrachtengruppe Trachtenverein Altenbeuern

 

 

 

14.45 Uhr

Samthalsbänder besticken Fr. Krier

Willinger Musi

 

 

 

15.00 Uhr

Salzburger Land Trachtenpräsentation + Tänze

Samthalsbänder besticken Fr. Krier

 

 

 

15.15 Uhr

Salzburger Land Trachtenpräsentation + Tänze

Marktplatzführung (Treffpunkt Gästeinfo)

 

 

 

15.30 Uhr

Salzburger Land Trachtenpräsentation + Tänze

Punzieren mit Kindern Christian Fankhauser

 

 

 

16.00 Uhr

Salzburger Land Trachtenpräsentation + Tänze

Musikkapelle Raubling

 

 

 

16.30 Uhr

Filzen mit Kindern Frau Stephan/Frau Beblo

 

 

 

 

17.00 Uhr

 

Verlosung Schnitzljagd

 

 

 

17.15 Uhr

 

Musikkapelle Neubeuern

17.30 Uhr

Verlosung Schnitzljagd

 

18.00 Uhr

 

Ende Trachtenmarkt

19.00 Uhr

Ende Trachtenmarkt

 

 

 

 

20.00 Uhr

Hoagascht Guttenberg-Tenne (mit kleiner Bewirtung)„s’Fruahjahr is ummi, in Summa geht’s eini“

 

 

 

 

 

Mitwirkende:

 

 

Beurer Dreiklang

 

 

Geschwister Fink

 

 

Inntaler Saitenmusik mehrSaitig

 

 

Samer Sänger

 

 

Stodldia-Musi

 

 

 

 

 

Ansager: Josef Trost

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeitplan vorbehaltlich Änderungen, siehe auch www.trachtenverein-neubeuern.de